de | en | fr | it
Zermatt - Theodulpass Open | Theodulpass - St. Jaques open | St. Jaques - Gressoney open | Gressoney - Alagna open | Alagna - Macugnaga open | Macugnaga - Saas Fee open | Saas Fee - Grächen open | Grächen - Europahütte Closed| Europahütte - Zermatt open |
Logo TMR
Fleurs de Zermatt
theodulhütte
Zermatt

Lage: Mattertal
1606 m ü. M.

Anreise:
Bahn bis Visp
– Basel–Bern–Brig–Visp
– Chur–Andermatt–Brig–Visp
– Genf–Lausanne–Sion–Visp

Bahn ab Visp (oder Brig)
– BVZ (Brig–Visp–Zermatt-Bahn)

Auto: nur bis Täsch
ab Parkplatz Täsch mit BVZ
(Zermatt ist autofrei!!!)

Info und Unterkunft Unterkünfte

Zermatt - Theodulpass

Alpine Route, zum Teil nicht markiert! Die Etappe kann teilweise übersprungen werden, indem die Klein-Matterhorn-Bahn benutzt wird. Trotzdem sind Bergführer und Seil empfehlenswert, da die Route in beiden Fällen über den Gletscher führt!

Die reiche Vegetation ist alpin und trägt deutliche Spuren einer typischen Walliser Bergkulturlandschaft. Wer sich mühelos auf Höhen von 3800 Metern schwingen will, benützt am besten die Seilbahn auf das Kleine Matterhorn. Die Geschichte besagt, dass man früher trockenen Fusses über den Theodulpass gehen konnte. Aufgrund von Funden aus alten Tagen (Münzen und ähnlichem) lässt sich beweisen, dass vor einigen Jahrhunderten noch kein Gletscher bestand. Die Gandegghütte ist ein bekannter und lohnenswerter Aussichtspunkt, wo sich ein gewaltiges Eismeer zu Füssen des Wanderers ausbreitet. Der Weg quert verschiedene planierte Skipisten, durch die man sich aber nicht beirren lassen sollte. Die Theodul-Hütte wurde kurz oberhalb des Passes erbaut. Hier steht der Wanderer auf der Grenze zwischen der Schweiz und Italien. Der Name Theodulpass führt zurück auf den ersten Walliser Bischof, der im 4. Jahrhundert lebte.
Goldenes Buch
goldenes buch
geführte Touren
rolandtours Corpo Guide Alagna

zermatt saas fee
grächen alagna
Gressoney