de | en | fr | it
Zermatt - Theodulpass Open | Theodulpass - St. Jaques closed | St. Jaques - Gressoney closed | Gressoney - Alagna closed | Alagna - Macugnaga closed | Macugnaga - Saas Fee closed | Saas Fee - Grächen closed | Grächen - Europahütte Closed| Europahütte - Zermatt closed |
Logo TMR
landschaft
Alagna

Lage: Valle della Sesia
1190 m ü. M.

Anreise:
Auto: von Mailand nach Turin auf die A26, Ausfahrt Biandrate oder Gravellona Toce und Romagnano-Ghemme. Hauptstrasse SS229 nach Alagna.

Zug: fährt bis nach Varallo Sesia (36 km vor Alagna)

Bus: Von Varallo bis Alagna
6 Busse am Tag zwischen 09:00 und 18:35 Uhr. Taxi oder Minibus (9 Plätze)

Info und Unterkunft Unterkünfte

Alagna - Macugnaga

Die Etappe von Alagna nach Macugnaga folgt dem wunderschönen gepflasterten Pfad,  der in den 20er Jahren vom Intra-Bataillon angelegt wurde und zu den 2.738 Metern des Turlo- bzw. Türlipasses hinaufführt. Dieses Gebirgsjoch überquerten die Walserbevölkerungen schon um das 13. Jahrhundert, um eine neue Siedlung in Alagna zu gründen. Das Panorama ist echt einzigartig und der Anstieg verläuft ziemlich gleichmäßig: zuerst durch einen Laub- und Nadelwald und dann – oberhalb der Baumgrenze – an den Almen Faller und Fum Blatte vorbei, deren Weiden im Frühling mit Enzianen bedeckt sind.

Vom Pass wandert man in das Anzascatal hinunter und der Weg schlängelt sich durch schöne Wälder und entlang  kleinen Wasserfällen. Hin und wieder erstreckt er sich an Schluchten vorbei und über Holzbrücken, aber selbst die ausgesetztesten Stellen wirken harmlos und leicht, denn der Pfad ist immer gepflegt und breit. Kurz vor Quarazza kommt man an den Feensee (Lago delle Fate), einen kleinen Stausee, an dessen Ufern sich ein Halt sicher lohnt. Ab hier sind es nur noch 30 Minuten bis Macugnaga, ein gut erhaltenes Walserdorf mit vielen Gasthäusern, wo man nach dieser langen Etappe übernachten kann.
Goldenes Buch
goldenes buch
Residence Mirella
geführte Touren
rolandtours Corpo Guide Alagna

zermatt saas fee
grächen alagna
Gressoney